Referenzen

Wie wir mit Referenzen umgehen

Es gibt kaum ein besseres Verkaufsargument als positive Referenzen. Mit zufriedenen Mandanten oder erfolgreich abgeschlossenen Projekten zu werben kostet nichts, ist aber sehr wirkungsvoll. Weil die Aussagen über die Leistungsfähigkeit nicht vom Anbieter selbst kommen, sondern seinen zufriedenen Mandanten, werden diese als besonders glaubwürdig und überzeugend eingestuft. Kein Wunder also, dass sich daraus sogar eine eigene Disziplin des Marketings entwickelt hat, das Referenzmarketing.

Wir springen nicht mit auf den Zug des Referenzmarketings!

Unsere Mandanten haben in den meisten Fällen ein Geheimhaltungsinteresse. Welche Außenwirkung die Bekanntgabe eines Geschäftsverhältnisses hat, ist fraglich. Wir halten uns an unsere Geheimhaltungsvereinbarung.

Durch unseren Verschwiegenheitskodex sichern sich unsere Mandanten auch nach dem Verkaufsprozess unsere Verschwiegenheit dahingehend, dass wir bei der Neuakquisition von Auftraggebern nicht mit „Referenzen“ arbeiten.

Unsere Auftraggeber wollen und sollen im Ruhestand inkognito bleiben und nicht im Internet recherchiert und mit Fragestellungen konfrontiert werden.

Dieses Alleinstellungsmerkmal schützt vor Überraschungen!

Uns erfüllt mit Stolz, dass unsere Auftraggeber sich seit 15 Jahren immer auf uns verlassen können.